Physiotherapie gegen Rückenschmerzen

Abnutzung der Bandscheiben ist einer der häufigsten Gründe für Rückenschmerzen. In einem Artikel der Salzburger Nachrichten wird über Physiotherapie sowie einem neuen Operationsverfahren bei Bandscheibenverschleiß berichtet. Konservative Behandlungsformen, wie die Physiotherapie, sollten jedoch vor einer Operation ausgeschöpft werden.

Rückenschmerzen: eine Volkskrankheit

Jeder kennt es: Rücken- oder Nackenschmerzen. Diese Schmerzen entstehen oft aufgrund von Abnutzung der Bandscheiben. Langes Sitzen vor dem Computer sowie das Heben von schweren Lasten verursachen oft Schmerzen für Betroffene. Der Mensch besitzt 23 Bandscheiben zwischen Wirbeln und der Wirbelsäule und nutzt diese im Laufe seines Lebens ab. Da mit zunehmenden Verschleiß der Schmerz schlimmer wird, sollte dagegen etwas unternommen werden. Der erste Weg führt oft zur Physiotherapie. Die durch den Verschleiß auftretenden Symptome können oftmals durch die physikalische Therapie gelindert werden. Krankengymnastik, Dehnungsübungen sowie manuelle Therapie können Rückenschmerzen sowie Funktionsstörungen des Bewegungsapparats behandeln. In Fällen mit akuten Schmerzen werden auch Infusionen verabreicht. In äußerst schweren Fällen kann eine Operation Abhilfe schaffen.

Konservative Behandlungsmöglichkeit: Physiotherapie

Erst, wenn konservative Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind, sollte man an eine Operation denken. Rückengymnastik kann auch präventiv eingesetzt werden, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Gute Nachrichten gibt es für alle Patienten die sich einer Operation nicht entziehen können: Neue operative Techniken ermöglichen präzisere Eingriffe und beschleunigen die Genesung. Kleinere Hautschnitte als üblich werden heutzutage für die Stabilisierung abgenutzter Bandscheiben angewandt. Sechs bis acht Wochen dauert es bis Patienten wieder normal im Alltage stehen können und ihr gewohntes Leben weiterführen.

Zusammenfassend kann man also sagen: Der erste Weg sollte zur Physiotherapie führen. Erst wenn diese oder andere konservative Behandlungsmethoden ausgeschöpft sind, sollte über eine Operation nachgedacht werden. Bitte informieren Sie sich bei ihrem zuständigen Arzt über die Ihnen zur Verfügung stehenden Optionen. Rückenschmerzen können belastend wirken und unangenehme Schmerzen verursachen. Bandscheibenverschleiß ist eine Abnutzungserscheinung des Alters, jedoch kann durch Gymnastik und bewusstes Heben vor einer überdurchschnittlichen Abnutzung vorgebeugt werden.

https://www.sn.at/panorama/gesundheit/neue-operationsverfahren-bei-bandscheibenverschleiss-25088641